Die gesundheitsfördernden Wirkungen von Massagen für Körper und Psyche

Schon seit mehreren tausend Jahren wissen Menschen in verschiedensten Kulturen um die wohltuende und vielfältige Wirkung von Massagen. Aus diesen Zeiten sind unterschiedliche Annahmen über die Wirksamkeit einer Massage überliefert – hinter der seit über 2000 Jahren praktizierten und auch heute immer noch sehr beliebten Thai-Massage steckt beispielsweise das ayurvedische System und damit die Annahme, dass der Körper von tausenden von Energielinien, den Nadis, durchzogen ist. Eine Massage der wichtigsten Nadis wird als heilsame Technik für Körper und Geist praktiziert. Auch wenn moderne wissenschaftliche Untersuchungen für die Wirksamkeit von Massagen etwas andere Erklärungsansätze haben – unstrittig ist in jedem Fall, dass Massagen eine äußerst positive Wirkung haben können.

Wieso Massagen körperlich so angenehm sind, ist schnell einleuchtend. Mit teils kräftigen, teils sanften Griffen werden bei einer Massage Haut und Muskulatur durch gezieltes Dehnen und Drücken gelockert – eine wahre Wohltat bei Verspannungen und Schmerzen. Eine schlechte Haltung durch stundenlanges Sitzen am Schreibtisch und zu wenig ausgleichende Bewegung haben oftmals Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken oder Kopfschmerzen zur Folge und sind damit eine wahre Volkskrankheit geworden, welche den Arbeitsalltag von Millionen von Menschen in Deutschland widerspiegelt.

 

So helfen Massagen uns bei körperlichen Leiden

Die Lockerung verspannter Muskulatur ist aber nur einer von zahlreichen positiven Effekten auf den Körper. Ebenso steigert eine Massage die Durchblutung der behandelten Regionen, was diese außerdem mit neuen Nährstoffen versorgt. Sie kann dem Körper helfen, Lymphflüssigkeit abzubauen und Verklebungen zwischen Gewebeschichten zu lösen und trägt mit all diesen Effekten insgesamt zur Beruhigung und Schmerzlinderung bei.

Massagen werden demnach sowohl bei chronischen Leiden als auch bei akuten Verspannungen äußerst erfolgreich angewendet, wobei eine Massage als Therapie gesundheitlicher Beschwerden selbstverständlich im Zweifelsfall immer zuvor mit einem Arzt abgesprochen werden sollte.

 

Entspannung für die Seele

Wo sich der Körper entspannt, kann auch ein gestresster Geist besser zur Ruhe kommen und so sind Massagen seit jeher auch wegen Ihrer Anti-Stress Wirkung beliebt. Sicherlich trägt dazu auch das ruhige, gemütliche Setting einer Massage bei, denn eine professionelle Massageanwendung spricht viele Sinne gleichzeitig an. Die angenehme Wärme, welche durch die sanften Berührungen im Körper entsteht, vielleicht sogar mit Hilfe einer Hot Stone Massage, dringt tief in den Körper ein und löst in uns ein Gefühl von Geborgenheit und Wohlbefinden aus. Viele Massagen werden mit duftenden Kräutern oder angenehmen Aromaölen begleitet und tragen so zusätzlich zu einer entspannten Atmosphäre bei.

Eine Massage zu genießen bedeutet außerdem für eine Weile einfach nichts zu tun, außer es sich gut gehen zu lassen. Wir sind jeden Tag mit so vielen Dingen beschäftigt und ständig unter Strom, es gibt so viel, woran wir denken müssen oder was uns Sorgen bereitet, so dass wir oft kaum noch so richtig zur Ruhe kommen und komplett abschalten. Diese bewusste Auszeit vom Alltag kann einen unheimlich positiven Effekt auf unsere Psyche haben. Nicht umsonst genießen viele Ihre Massage ganz besonders gerne nach einer stressigen Arbeitswoche. Hinweisen zufolge können Massagen durch diese beruhigende Wirkung teilweise auch unterstützend bei manchen psychischen Erkrankungen wie beispielsweise Angststörungen oder Depressionen helfen.

Es spricht also vieles dafür, die Wirkungen einer Massage einmal selbst zu erleben. Für die kleinen Entspannungsmomente zwischendurch kann es wirksam sein, sich einmal mit dem Thema Selbstmassage zu befassen oder gemeinsam mit einem Partner die Grundzüge einiger Massagegriffe zu erlernen, um dann gegenseitig massieren zu können. Wer die volle Wirksamkeit einer Massage erleben möchte, dem empfehlen wir jedoch den Besuch in einem professionellen Thai-Massage Studio.

Dieser Text wurde bereitgestellt von Ploy Massage Hamburg