Abnehmen in den Wechseljahren?

Zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr kommt es zu den sogenannten Wechseljahren. Die Wechseljahre können von Frau zu Frau sehr unterschiedlich ausfallen. Was sich auch hinsichtlich der Wahrnehmung widerspiegeln kann. Mit den Wechseljahren kommt es auch zu Änderungen beim Hormonhaushalt, die sich unter anderem auf das Gewicht auswirken können. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, kann man abnehmen in den Wechseljahren?

 

Darum kann es zu einer Gewichtszunahme kommen

Gerade mit der Veränderung vom Stoffwechsel kommt es zu einer Reihe von Veränderungen. So kann es zu Veränderungen beim Gemüt, bei der sexuellen Aktivität, aber auch beim Körper selbst kommen. Denn mit den Änderungen beim Hormonhaushalt, kann es zu einem schwinden von Muskeln und einer Gewichtszunahme kommen. Gerade da die Wechseljahre nicht von jeder Frau gleich bemerkt werden, machen sich diese langsam durch eine stetige Zunahme vom Gewicht letztlich bemerkbar. Meist erst, wenn man in die ersten Kleider nicht mehr passt. Natürlich fragen sich die betroffenen Frauen, was die Ursache dafür ist?

Im wesentlichen ist eine Gewichtszunahme dem Umstand geschuldet, dass der Körper nicht mehr so viel Energie benötigt. So kann sich der Energiebedarf, wenngleich es keine Änderungen im Alltag gibt, deutlich verringern. Unsere Energie nehmen wir im wesentlichen über die Nahrung auf.

Wenn man sich mit Beginn der Wechseljahre weiter wie bisher ernährt, aber der Energiebedarf abgenommen hat, braucht man sich über eine Gewichtszunahme nicht zu wundern. Dementsprechend ist es oftmals schwierig für eine Frau ihr Gewicht zu halten. Ergänzend kommt oft noch ein Unwohlsein und Unzufriedenheit hinzu. Ein Teufelskreis beginnt, wenn man nichts dagegen unternimmt.

 

So kann man Abnehmen in den Wechseljahren

Gerade wenn man das Gewicht halten möchte oder sogar abnehmen in den Wechseljahren möchte, stellt sich die Frage nach dem wie? Grundsätzlich kann man die Wechseljahre nicht verhindern. Man kann aber auf die Wechseljahre reagieren, wenn man feststellt das man diese Phase in seinem Leben erreicht hat oder spätestens wenn man körperliche Veränderungen feststellt. Gerade da der Körper weniger Energie verbraucht, muss sich dieses im Essverhalten widerspiegeln. So kann man es verhindern Gewicht zuzunehmen, wenn man seine Ernährung den neuen Gegegebenheiten anpasst. Sicherlich werden jetzt viele Leser aufschrecken. Doch das muss man nicht.

Es geht hierbei nicht darum, dass man auf Essen oder auf bestimmte Nahrungsmittel wie Fleisch oder dergleichen verzichtet. Vielmehr geht es darum, in welcher Menge und zu welchen Zeiten man dieses zukünftig zu sich nimmt. Das ist zum Bespiel das späte und deftige Abendessen genau das, was man ändern muss.

 

Sport kann unterstützen beim Abnehmen

Das Abnehmen in den Wechseljahren kann man aber auch unterstützen, in dem man Sport macht. Der Sport muss hierbei nicht übermäßig sein. Meist reicht schon ein regelmäßiges Spazieren gehen oder Schwimmen schon aus. Durch diese beiden Maßnahmen, einer Umstellung bei der Ernährung und Sport kann man gut Abnehmen in den Wechseljahren.

Kommentar hinterlassen zu "Abnehmen in den Wechseljahren?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*